Anzeige

SPOGA 2017: Highlights

//SPOGA 2017: Highlights

SPOGA 2017: Highlights

SPOGA+GAFA 2017

Auf der SPOGA gab es wieder viele Neuigkeiten zu sehen. Bevor ich euch mit Bildern überschütte, möchte ich nur einige wenige Highlights vorstellen.

Outdoorchef – DUAL CHEF S 425 G

Bisher war Outdoorchef eher für seine Kugelgrills mit dem Trichtersystem für direkte / indirekte Hitze bekannt. Mit dem neuen DUALCHEF wird es nun eine Gasgrill geben, der einige neue Features hat, die ich bislang in dieser Form noch nicht gesehen habe. Den DUALCHEF gibt es in verschiedenen Ausstattungsvarianten. In der größten Variante hat er eine Haube aus Edelstahl, vier Brenner und einen Seitenbrenner.

Was man wissen sollte

Hinter den Bedienelementen befindet sich eine Glasscheibe. Vorbei die Zeiten, in denen man mit Edelstahlreiniger die Beschriftung entfernt hat. Im Unterbau befinden sich Fächer für die verschiedenen Roste und Zubehörteile. Die LED Beleuchtung und der Piezo-Zünder können mit Batterien betrieben werden. Sie haben allerdings getrennte Stromkreisläufe. Schließt man den Grill per Stecker an, funktioniert auch die Beleuchtung im Innenraum. Die Türen gehen langsam zu, dank Soft Close, wie man es aus der Küche kennt.

Die Grillfläche lässt sich mit einem vertikalen Blech in verschiedene Temperaturbereiche trennen. Dieses ist variabel einsetzbar. Der Rotisserie-Einsatz verwendet die Hitze der normalen Brenner. Durch das Blech wird die Hitze direkt zur Rotisserie geführt. Der Motor wird ebenfalls von Batterien angetrieben.

Outdoorchef – Zubehörneuheiten

Auch beim Zubehör gab es einige Neuerungen. ein viereckiger Dutch Oven, Wok Pfanne und Universal Rack sind neu im Programm.

Die Wok Pfanne ist aus Metall und hat eine besondere „Beschichtung“ auf der Innenseite. Man erkennt sehr gut das Wabenmuster, wenn man den Wok sieht. Zusätzlich besitzt er einen Deckel.

Das Universal Rack eignet sich für Spare Ribs, Fisch, Hähnchen etc. Vorbei die Zeiten, als man mehrere Produkte kaufen musste.

Das neue Thermometer kommt mit einer App und besitzt eine Fast Bluetooth Funktion. Der Temperatursensor misst an der Spitze und am Ende und überwacht somit das Grillgut und den Garraum. Er ist komplett wasserdicht und macht einen robusten Eindruck.

PRIMO KERAMIK GRILLS

Die Keramik-Grills von Primo dürften die meisten bereits kennen. Der neue Primo Oval G 420 setzt auf Gas statt Kohle und besitzt 4 Brenner. Die 2 äußeren Brenner sind kürzer als die 2 mittleren und die Temperatursteuerung scheint gut zu funktionieren. Das ganze machte einen sehr guten Eindruck mit dem Unterschrank. Mir hat er richtig gut gefallen.

TRAEGER GRILLS

Der neue Traeger Ironwood ist der kleine Bruder vom Timberline und ist zwischen Timberline und Pro Series angeordnet. Ihm fehlt im Vergleich zum Timberline die doppelwandige Haube und die Edelstahlroste, er besitzt außerdem nur 2 statt 3 Ebenen aber kommt mit einem WiFire-Controller.
Das Gitter in der Pelletkammer ist anders als beim Timberline und wird einen Pelletstau voraussichtlich besser verhindern.

NAPOLEON GRILLS

Nicht lachen aber ENDLICH ist der neue Grillkorb da. Ich hasse den alten Korb und habe mich riesig gefreut, dass der neue Korb endlich zu sehen war. Er macht einen guten Eindruck. Freue mich schon riesig darauf.

MONOLITH

Die Feuerplatte entwickelt sich immer weiter. Auf der INTERNORGA musste noch der Deckel abgenommen werden. In Fulda bei der Grillmeisterschaft stand ein Gastrobehälter unter der Platte. Bei der SPOGA ist er jetzt an der Platte.

Mir fehlt der passende Grill aber ich finde die Feuerplatte richtig gut.

PIT BOSS

Der Pit Boss Pellet Smoker erinnert an den Broil King Vertical Gas Smoker. Er wird mit Pellet beheizt und soll um die 600€ kosten. Es wird auch noch eine höhere und eine höhere und breitere Version gebe. Wie die Qualität der Pit Boss Geräte ist, wird sich allerdings noch unter Beweis stellen müssen.

By | 2017-09-06T15:57:13+00:00 September 5th, 2017|Vor-Ort-Bericht|2 Comments

About the Author:

Seit Jahren nehme ich an Meat Ups und Blog'n'Burger Events teil. Kein Wunder, dass dann auch ein Grill seinen Weg auf den Balkon gefunden hat. Mittlerweile stehen ein Napoleon Prestige p500 und ein BK Vertical Gas Smoker auf dem Balkon und weitere werden folgen. Ganz gleich ob warm oder kalt, solange Regen und Schnee die Glut nicht zum Erlöschen bringen wird gegrillt.

2 Kommentare

  1. Ralfi 6. September 2017 um 17:07 Uhr- Antworten

    Danke für die Eindrücke und den Bericht. Der ODC macht echt einen guten Eindruck, zumindest von den Bildern und der Ausstattung her! Feuerplatte kommt die Tage bei mir als Ergänzung zu meiner DO-Tonnenstation.

    • Thomas C. 6. September 2017 um 17:37 Uhr- Antworten

      Ich war wirklich beeindruckt, was Outdoorchef da präsentiert hat.

Hinterlassen Sie einen Kommentar