Anzeige

Test: Outdoorchef Gaskugelgrill P-420 G Minichef+

//Test: Outdoorchef Gaskugelgrill P-420 G Minichef+

Test: Outdoorchef Gaskugelgrill P-420 G Minichef+

P-420 G Minichef+

Vor einiger Zeit haben wir bereits den Aufbau und das Zubehör des P-420 G Minichef+ vorgestellt. Beim METTUP des MeatUp Cologne wurde der Grill auf Herz und Nieren geprüft und für verschiedene Gerichte eingesetzt. Wie er sich geschlagen hat, erfahrt ihr im folgenden Text.

P-420 G Minichef+ Aufbau

Transportabilität

Bereits im letzten Video habe ich euch gezeigt, dass der P-420 G in den Smart passt. Entfernt man die “Hutablage” und schiebt den Beifahrersitz nach vorne, passt der Grill, Minichef Station und Gasflasche in Kofferraum. Allerdings darf der Beifahrer dann keine langen Beine mehr haben! 😉

Der P-420 G lässt sich aber wirklich problemlos transportieren. Lediglich die Höhe der Minichef Station ist nicht ideal, wenn man den Grill dann in den Park rollen möchte. Hier bietet es sich an, das ganze über längere Strecken zu tragen, da die Station recht niedrig ist, was beim Grillen aber nicht stört, da er dann die richtige Höhe hat.

P-420 G Minichef+ im Smart

Temperaturen

Alle Leute schreien nach hohen Temperaturen und der kleine Gaskugelgrill liefert ab. Auf Stufe 3 kommt er auch 350°C laut Deckelthermometer. So hohe Temperaturen braucht man eigentlich nur für Pizza und zum Freibrennen. 😉
Bei Stufe 2 liegt die Temperatur um die 240°C und bei Stufe 1 werden ca. 160°C erreicht.

Der Regler rastet in den Stufen 1-3 ein, wodurch man problemlos die gewünschte Temperatur einstellen kann.
Outdoorfchef hat eine eigene Rezeptdatenbank und gibt hier auch immer die Stufen an. So einfach kann grillen sein.

Und wie grillt es sich auf dem P-420 G?

Passend zum Motto der MeatUp “METT, HACK & TARTAR” gab es Blätterteig mit einer Hackfleischfüllung. Der Grill wurde für indirekte Hitze vorbereitet (Trichter bildet ein V) und das Blech aus dem Gourmet-Set wurde anstatt des Grillrosts aufgelegt. Stufe 2 eingestellt und kurz darauf war der P-420 G bereit. Nach ca. 15 Minuten war der Blätterteig fertig und die Hackfleischfüllung schön heiss. Der Grill wurde danach auf direkte & indirekte Hitze umgestellt (Der obere Ring wird umgedreht, damit in der Mitte eine Fläche für direkte Hitze entsteht).

Erst wurde Meatballs direkt angegrillt und kamen danach auf die indirekte Fläche. Später gesellten sich noch weitere Meatballs mit Bacon in der indirekten Fläche dazu. Damit der Bacon kross wird, wurde am Ende Stufe 3 verwendet.

P-420 G Blätterteig
P-420 G Luftauslass
P-420 G Meatballs

Das Fazit

Der Outdoorchef P-420 G hat sich bewährt. Während die meisten kleinen Gasgrills sich nicht in direkte und indirekte Bereiche unterteilen lassen, ist das Trichter-System von Outdoorchef genau dafür ausgelegt. Der kleine Gaskugelgrill ist perfekt geeignet, wenn nur wenig Platz auf dem Balkon ist oder der Grill transportabel sein muss. Mit dem P-420 G und den anderen Gaskugelgrills von Outdoorchef ist man genauso flexibel wie bei einem großen Gasgrill mit mehreren Brennern, wenn es um die direkte/indirekte Bereiche geht.

Das Trichter-System hat viele Blicke auf sich gezogen, da das System vielen unbekannt war. Wer also noch nie einen Outdoorchef Gaskugelgrill gesehen hat, sollte ihn sich bei seinem Händler einmal genauer ansehen.

P-420 G Minichef plus Station + Abdeckhaube

436,30
P-420 G Minichef plus Station + Abdeckhaube
10

Preis/Leistung

10/10

    Verarbeitung

    10/10

      Transportierbarkeit

      10/10

        Pros

        • Direkter/Indirekter Bereich
        • Stabil
        • Kugelgrill und Station lassen sich trennen

        Cons

        • Station nicht hoch genug um Grillbesteck aufzuhängen
        By | 2018-05-02T13:31:48+00:00 Mai 10th, 2017|Testberichte|Kommentare deaktiviert für Test: Outdoorchef Gaskugelgrill P-420 G Minichef+

        About the Author:

        Seit Jahren nehme ich an Meat Ups und Blog'n'Burger Events teil. Kein Wunder, dass dann auch ein Grill seinen Weg auf den Balkon gefunden hat. Mittlerweile stehen ein Napoleon Prestige p500 und ein BK Vertical Gas Smoker auf dem Balkon und weitere werden folgen. Ganz gleich ob warm oder kalt, solange Regen und Schnee die Glut nicht zum Erlöschen bringen wird gegrillt.